CAD | Bau

Für die im Wesentlichen eingesetzten CAD Programme im Bau können Sie bei uns Weiterbildungen belegen.
AutoCAD ist das Grundlagenprogramm im Bereich des Computer Aided Designs (CAD). Als vektororientiertes CAD-System findet AutoCAD weltweit in den verschiedensten Aufgabenbereichen Anwendung, vorrangig für 2D Konstruktionen als aber auch für 3D Modelle.
Revit Architecture der Firma Autodesk und Allplan sind Systeme für die BIM (Building Information Modeling) konforme Planung von Gebäuden. Diese Programme sind bauteilorientierte CAD-Systeme mit denen 3D Gebäudemodelle erstellt und daraus abgeleitet, Mengen und Flächen ermitteln kann. Ansichten und Schnitte, sowie alle weiteren Informationen leiten sich aus dem zentralen 3D Gebäudemodell ab.
Unsere Kurse umfassen folgende Programmpakete:

SPEZIALIST FÜR CAD-TECHNIK | BAU

INKL. IHK-INDUSTRIEFACHKRAFT

Voraussetzungen der Weiterbildung

Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studienabschluss im technischen Bereich oder einschlägige Berufspraxis von 4 Jahren, Kenntnisse MS Office

Ziel des Kurses

Ihnen werden alle wesentlichen Bedienungsabläufe für die im Bauwesen relevanten CAD-Programme AutoCAD und Allplan bzw. Revit vermittelt und trainiert. Neben dem Wissen über Aufbau, Funktion und Einsatzmöglichkeiten lernen Sie die Pro­gram­me im 2D- und 3D-Bereich zu nutzen und setzen spezifische Konstruktionsaufgaben um. Dabei werden Ihnen auch die Unterschiede der Programme verdeutlicht, um 2D-Zeichnungen abzuleiten und Bauvorhaben in 3D darzustellen. Außerdem werden Ihnen Kenntnisse für spezielle Fachanwendungen z.B. in Architektur, BIM, Ingenieurbau, Stadt- und Landschaftsplanung sowie Geodäsie vermittelt, die Sie an konkreten Aufgaben üben. Zum Abschluss der Schulung erstellen Sie eigenständig eine komplexe Projektarbeit.
Um einen Eindruck von der Umsetzung in der Praxis zu erhalten, bieten wir, je nach Möglichkeit, Exkursionen in Unternehmen oder öffentliche Einrichtungen an.

Inhalte

  • Grundstufe
    • AutoCAD
  • Aufbaustufe I
    • Allplan – Grundlagen | Allplan – Konstruktion
  • Aufbaustufe II
    • Allplan – Grundlagen | Revit – Konstruktion
  • Anwendungsstufe
    • komplexe Projektarbeit

In der komplexen Projektarbeit müssen Sie i.d.R. anhand eines unvermaßten Entwurfsplanes ein 3D Gebäudemodell erstellen. Auf Basis dieses Modells werden anschließend alle für die Baueingabeplanung notwendigen Werte abgeleitet. Die Arbeit muss zum Ende der Weiterbildung vorgestellt und verteidigt werden.

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

4 Module = 24 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

AUTOCAD 2D/3D

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen/naturwissenschaftlichen Bereich, Kenntnisse MS Office

Zielsetzung des Kurses

Mit dem Modul AutoCAD wird die grundlegende Arbeitsweise eines weltweit verwendeten CAD-Systems im Bereich Bau vermittelt. Sie trainieren das rechnergestützte Zeichnen und Modellieren durch Anwendung eines modernen komplexen CAD-Systems.
Dabei werden fachübergreifend, durch zweckmäßige Kombination zwischen Wissensvermittlung und praktischen Übungsaufgaben Fertigkeiten trainiert, die sofort anwendbar sind.
Ziel des Kurses ist der sichere und effiziente Umgang mit AutoCAD. Sie beherrschen nach Abschluss des Kurses das Erstellen typischer 2D-Zeichnungen sowie das Modellieren von komplexen 3D-Körpern.

Inhalte

  • Programmgrundlagen
    • Programmphilosophie und Grundlagen CAD | Arbeitsoberfläche, Werkzeuge, Hintergrundeinstellungen | Konstruktionshilfen, Objektwahl | Koordinatensysteme – kartesische und polare Koordinaten | Zeichnungen anlegen und speichern | Maßstab und Zeichnungseinheiten
  • Zeichnungen 2D konstruieren
    • Zeichenobjekte erstellen und ändern | Zeichnungsstruktur – Layer und Formateigenschaften | Nutzung des DesignCenters, Werkzeugpalette | komplexe Objekte – Blöcke,  Blöcke mit Attributen | Prototyp Datei erstellen und nutzen
  • Ausarbeiten
    • Bemaßung und Bemaßungsstile, Texte | Schraffur und Fläche füllen | Tabellen, Tabellenverknüpfungen | Daten extrahieren
  • Plotten und externe Referenzen
    • Modell- und Papierbereich | Layout, Ansichtsfenster und Plot | Daten als Verknüpfung einfügen: Rasterbild, PDF, DWG Referenz | Datensicherung, Zeichnungswiederherstellungsmanager
  • 3D-Konstruktion – Modelle
    • Arbeitsbereich 3D Modellieren, ViewCube | Koordinatensystem im 3D Raum | Volumenkörper – Grundkörper erzeugen | Boolsche Operation | Volumenkörper aus Konturen erzeugen | Volumenkörper bearbeiten | Komplexe Modelle zusammenbauen
  • Zeichnungsableitung und Visualisierung
    • Zeichnungsableitung von 3D Modellen auf dem Layout | Ableitung von Schnitten und Ansichten aus den Modellen | Hintergrund, Licht, Standort, Material, Kamera | Render und Animation
  • Projektarbeit
    • 2D-Abschlussübung und 3D-Projektarbeit im jeweiligen Fachgebiet

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

ALLPLAN KONSTRUKTION

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen Bereich, Kenntnisse MS Office

Ziel des Kurses

Allplan (ehemals Nemetschek) ist ein komplexes Planungssystem für den Bereich Gebäudeplanung, Innenarchitektur, Landschaftsplanung, Regionalplanung, konstruktiver Ingenieurbau und Tragwerksplanung. Besonderen Wert legt Allplan auf die Mengenermittlung nach VOB, die Flächenermittlung nach DIN 277 und WoFlV, sowie auf die BIM orientierte Modellerstellung. Der Kurs vermittelt Ihnen die Fähigkeiten sicher und effizient mit dem CAD System Allplan zu arbeiten und die Nutzung eines komplexen, bauspezifischen, modellorientierten BIM Konstruktionsprogramms zu beherrschen.

Inhalte

  • Grundlagen
    • Oberfläche, Actionbar, Paletten, Symbolleisten | Optionen und Einstellungen | Maus, Zoom, Anzeige, Zeichenhilfen, Koordinaten
  • Projektorganisation
    • Projekte anlegen, Bauwerksstruktur, Ebenenmanager | Teilbilder, Layer
  • 2D Konstruktion – Basisfunktionen
    • Zeichnen von 2D-Konstruktion, Ändern und Bearbeiten | Formateinstellungen, Stifte, Linienarten, Layer | Bemaßung, Text, Flächenfüllungen, Bibliotheken, Symbole, Assistenten | Planlayout und Plot
  • Modul Architektur – 3D Bauteile
    • Geschossorientiertes Arbeiten mit Ebenenmanager | BIM-konforme Bauwerksstruktur | Bauteilorientiertes Konstruieren und Modifizieren | Wände, Fundamente, Fenster, Türen, Treppen, Decke | Skelettbau, Geländer, Fassaden | Dachebenen, Dach, Gaube | SmartParts, Makros, Bibliotheken
  • Modul Räume, Flächen, Mengen – Auswertung des 3D Modells
    • Räume, Ausbauflächen, Geschosse, Beschriftungsbilder | Flächenermittlung nach DIN 277 und Wo-FIV., Mengenermittlung nach VOB | Objektattribute zuweisen und modifizieren, BIM Mindestausstattung | Auswertung in Reports
  • Ableitungen vom 3D Modell
    • horizontale und vertikale Schnitte, Ansichten, Perspektiven | Planzusammenstellung
  • Modul Animation
    • Umgebung, Standort, Nordrichtung, Hintergrund | Oberflächentexturen | Lichter und Kamerastandpunkte | Rendern, Filme, Präsentation
  • Datenaustausch und Datensicherung
    • Datensicherung – Allmenü | Import und Export von DWG, PDF, NDW | Import und Export von IFC Daten
  • Projektarbeit/lehrgangsinterner Test
    • komplexe Projektarbeit – Umsetzen eines Entwurfs in eine Genehmigungsplanung | Präsentation der Ergebnisse

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

ALLPLAN BIM MODELER

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen Bereich, Grundkenntnisse Allplan, Kenntnisse MS Office

Ziel des Kurses

BIM steht für den Begriff „Building Information Modeling“. BIM ist die digitale Arbeitsmethode für die Baubranche und Kernstück ist das digitale Bauwerksmodell. Ziel dieses Kurses ist, den Prozess und die Methoden der Projektabwicklung auf der Basis eines digitalen Datenmodells – dem BIM Modell – zu erlernen. Dabei kommt ALLPLAN als BIM fähige CAD Software zum Einsatz. Anhand eines Beispiel-Projektes wird die Vorgehensweise einer BIM konformen Projektabwicklung erläutert. Die Schulung orientiert sich ab den Vorgaben von „BuildingSmart“.

Inhalte

  • Der BIM Prozess
    • Planungsmethode BIM – Definition, Bedeutung, Begriffserklärung | Projektabwicklung, BIM Projektablaufplan | Rollen und Aufgaben, BIM Manager, BIM Koordinator | BIM in der HOAI | Fertigstellungsgrade der Bauwerksmodelle, LoD | Datenaustausch, Datenformate IFC und BCF – die Sprache von BIM | Modellbegriff – Koordinationsmodell, Fachmodell, Teilmodell | Kollaborationsplattform/CDI, BIM Viewer
  • BIM konkret – ALLPLAN
    • Modellerstellung, Bauwerksstruktur, Ebenenmodell, Layer | Modellkomponenten erstellen – der IFC-Objekttyp und IFC ObjektSubtyp | Attributsset/Vorgaben Building Smart | Attribute und Eigenschaften/zuweisen, modifizieren, Attributs Favoriten | Attribute in Excel bearbeiten | PSetCommon für Rohbau, Ausbau, Räume, Gebäudegeschoss, Gebäude, Universalelemente
  • Export/Import aus ALLPLAN
    • Export über IFC Schnittstelle, Exporteinstellungen | Export nach BIMplus | Import einer ICF-Datei, Datenabgleich, Datenmodifikation
  • BIMplus
    • IFC-Viewer, Model Checker, BIM Vision | Arbeiten mit der BIMplus Plattform: Projekte anlegen, Projektmitglieder verwalten | Allplan Modelle nach BIMplus hochladen, IFC Modell Daten importieren | Fachmodelle einladen | BIM-konforme Kommunikation in Allplan – BCF Daten | Aufbau und Inhalt von BCF-Dateien | Task Board – Aufgaben anlegen, bearbeiten, Verknüpfung in Allplan
  • Kollisionskontrolle/Modellaktualisierung
    • Kollisionskontrolle – TGA Modell/Architekturmodell | Durchbruchplanung | Alt-Neu-Vergleich | Objektmodifikation | Zurückschreiben der Änderung in BIMplus, Revision
  • Allplan Aufbau
    • Freies 3D Modellieren | Umbauplanung, Bestand, Abbruch, Neubau
  • Praxis/Projekt
    • Komplexe Übungen zur Vertiefung der Kenntnisse

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

ALLPLAN INGENIEURBAU

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen/naturwissenschaftlichen Bereich, Kenntnisse MS Office

Ziel des Kurses

Erweiterung und Vertiefung der ALLPLAN-Kenntnisse für spezielle Fachanwendungen.
Sie erlernen Schalung und Bewehrung in einem 3D Modell zu erzeugen, Pläne abzuleiten und das Ingenieurbau Fachmodell als ICF-Datei zu exportieren.
Angeboten werden die Module Architektur – freies Modellieren, Ingenieurbau – Schalung und Bewehrung, Stadt- und Landschaftsplanung und Geodäsie.

Inhalte

  • Architektur
    • Freies 3D Modellieren, Extrusion, Rotation, Sweep, Loft | Mengenkörper, Elemente wandeln | Ebenen-Bezugsflächen | Fassaden und Geländer | Makros, Smart Parts, Python Parts | Umbauplanung, Bestand, Abbruch, Neubau
  • Ingenieurbau – Schalung und Bewehrung 3D
    • Projektvorlagen, BWS, Ebenen Manager | 3D Schalungen erstellen/Architekturmodell importieren | Schalungsansichten und -schnitte | Positionsplan, Planlayout, Druck | Rundstahl-Bewehrung | Matten-Bewehrung | Stahl und Biegeleiste, Mattenscheideskizze | Einbauteile | Nutzung von PhytenParts | IFC Export – Fachmodell Ingenieurbau | Projektaufgabe zum Thema: Schalung und Bewehrung 3D
  • Stadt- und Landschaftsplanung
    • Flächennutzungs- und Bebauungspläne | Landschaftsplanung (Baumbestand, Außenanlage etc.) | Digitales Geländemodell (DGM) | Böschen DGM, Massenermittlung | Straßen- und Wegeplanung | Profilschnitte | Einlesen von Punktwolken

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

REVIT KONSTRUKTION

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen Bereich, fundierte Grundkenntnisse im Umgang mit AutoCAD

Ziel des Kurses

Sie lernen die Möglichkeiten von AutoCAD Architecture zur Lösung von Planungsaufgaben kennen. Ziel ist die selbstständige, sichere Nutzung der Funktionen des Programmes und das Erlernen von Techniken zur Präsentation der Gebäudemodellen.

Inhalte

  • Der BIM Prozess
    • Planungsmethode BIM – Definition, Bedeutung, Begriffserklärung | Projektabwicklung, BIM Projektablaufplan | Rollen und Aufgaben, BIM Manager, BIM Koordinator | Vorgaben von „BuildingSmart“ | BIM in der HOAI | Fertigstellungsgrade der Bauwerksmodelle, LoD | Datenaustausch, Datenformate IFC und BCF – die Sprache von BIM | Aufbau einer IFC Datei, Model View Definition | IFC Klasse/IFC Typ | PSet – Attributsset, Vorgaben Building Smart | Modellbegriff-Koordinationsmodell, Fachmodell, Teilmodell | Kollaborationsplattform/CDI, BIM Viewer
  • BIM konkret – REVIT
    • REVIT BIM Gebäudemodell | Projektbrowser – Organisation, Begriff: Ansichten | Virtuelle Elemente: Ebenen, Raster, Arbeitsebene | Strukturierung des IFC-Datenmodells – Eigenschaften der Geschossebenen | Grundlegende Überlegungen und Regeln zur BIM gerechten Planung | Modellkomponenten – der IFC-Objekttyp und IFC ObjektSubtyp | Revit Kategorie – IFC Objekttyp | Standardattribute der Objekte, Typ – Exemplar | IFC-Parameter als Projektparameter | IFC-Parameter als gemeinsam genutzte Parameter | IFC-Parameter aus einer Datei übernehmen, IFC-Shared Parameter.txt | IFC-Parameter aus IFC Parameter Upgrade.rvt. Datei übernehmen | PSetCommon für Rohbau, Ausbau, Räume, Gebäude, Universalelemente | Durchbruchsplanung | Zuweisen von Baugruppen | Erstellen von Projektvorlagen | Projektstandards übertragen | Koordinationsbeispiel: Architektur/Tragwerksplanung/TGA
  • Nutzung von IFC Dateien – Export/Import
    • IFC-Daten in REVIT verknüpfen | IFC-Daten in REVIT importieren, Importeinstellungen | IFC-Daten exportieren über IFC Schnittstelle | Exporteinstellungen  | IFC Exporter/Plugin | IFC-Viewer, BIM Vision | Import einer BCF-Datei, Datenabgleich, Datenmodifikation
  • Praxis/Projekt
    • Komplexes Projekt zum Vertiefen der Kenntnisse

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

REVIT BIM MODELER

Voraussetzungen der Weiterbildung

Berufsabschluss oder Studienabschluss im technischen Bereich, Grundkenntnisse Allplan, Kenntnisse
MS Office

Ziel des Kurses

BIM steht für den Begriff „Building Information Modeling“.
BIM ist die digitale Arbeitsmethode für die Baubranche und Kernstück ist das digitale Bauwerksmodell.
Ziel dieses Kurses ist, den Prozess und die Methoden der Projektabwicklung auf der Basis eines digitalen Datenmodells – dem BIM Modell – zu erlernen. Dabei kommt ALLPLAN als BIM fähige CAD Software zum Einsatz. Anhand eines Beispiel-Projektes wird die Vorgehensweise einer BIM konformen Projektabwicklung erläutert. Die Schulung orientiert sich ab den Vorgaben von „BuildingSmart“.

Inhalte

  • Der BIM Prozess
    • Planungsmethode BIM – Definition, Bedeutung, Begriffserklärung | Projektabwicklung, BIM Projektablaufplan | Rollen und Aufgaben, BIM Manager, BIM Koordinator | Vorgaben von „BuildingSmart“ | BIM in der HOAI | Fertigstellungsgrade der Bauwerksmodelle, LoD | Datenaustausch, Datenformate IFC und BCF – die Sprache von BIM | Aufbau einer IFC Datei, Model View Definition | IFC Klasse/IFC Typ | PSet – Attributsset, Vorgaben Building Smart | Modellbegriff-Koordinationsmodell, Fachmodell, Teilmodell | Kollaborationsplattform/CDI, BIM Viewer
  • BIM konkret – REVIT
    • REVIT BIM Gebäudemodell | Projektbrowser – Organisation, Begriff: Ansichten | Virtuelle Elemente: Ebenen, Raster, Arbeitsebene | Strukturierung des IFC-Datenmodells – Eigenschaften der Geschossebenen | Grundlegende Überlegungen und Regeln zur BIM gerechten Planung | Modellkomponenten – der IFC-Objekttyp und IFC ObjektSubtyp | Revit Kategorie – IFC Objekttyp | Standardattribute der Objekte, Typ – Exemplar | IFC-Parameter als Projektparameter | IFC-Parameter als gemeinsam genutzte Parameter | IFC-Parameter aus einer Datei übernehmen, IFC-Shared Parameter.txt | IFC-Parameter aus IFC Parameter Upgrade.rvt. Datei übernehmen | PSetCommon für Rohbau, Ausbau, Räume, Gebäude, Universalelemente | Durchbruchsplanung | Zuweisen von Baugruppen | Erstellen von Projektvorlagen | Projektstandards übertragen | Koordinationsbeispiel: Architektur/Tragwerksplanung/TGA
  • Nutzung von IFC Dateien – Export/Import
    • IFC-Daten in REVIT verknüpfen | IFC-Daten in REVIT importieren, Importeinstellungen | IFC-Daten exportieren über IFC Schnittstelle | Exporteinstellungen  | IFC Exporter/Plugin | IFC-Viewer, BIM Vision | Import einer BCF-Datei, Datenabgleich, Datenmodifikation
  • Praxis/Projekt
    • Komplexes Projekt zum Vertiefen der Kenntnisse

Nächste Starttermine

13.08.2019 | 24.09.2019 | 11.11.2019

Dauer

1 Modul = 6 Wochen von Montag bis Freitag
1 Modul = 6 Wochen á 240 Unterrichtsstunden

Nach erfolgreicher Teilnahme an den vier obligatorischen Modulen (AutoCAD, Allplan (Grundlagen), Allplan (erweiterte Anwendungen), komplexe Projektarbeit) und der Vorstellung und Verteidigung der Komplexarbeit wird das Gesamt­zer­ti­fikat ‚IHK-Industriefachkraft für CAD-Technik | Spezialisierung Bau‘ vergeben. Für das IHK-Zertifikat ist die regelmäßige Teilnahme am Kurs (mind. 80 %) erforderlich.

Ansprechpartner

Silke Bieler
Telefon 03641 303813
  • Flyer zum Ausdrucken

AKTUELLES AUS DEM KURS

Unterrichtszeiten

Montag bis Freitag von 8:00 bis 15:00 Uhr

Dauer

6 Wochen je Modul/Teil (Vollzeit)
Die Module können nach individuellem Bildungsplan des Teilnehmers kombiniert werden.
Einzelne Fachbereiche können auch separat absolviert werden, als Gruppen- oder Einzelschulung.
Die Kurse sind als Präsenzkurse mit Dozent (im Raum) konzipiert.

Abschluss

Zertifikate des Trägers bzw. der IHK oder LCCI

Förderung

Förderung mittels Bildungsgutschein, AVGS § 45, Prämiengutschein, Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD), Rentenversicherungsträger, Weiterbildungsscheck etc.

Anmeldung

codematix GmbH Bildungszentrum, Felsbachstraße 5/7, 07745 Jena

Beratung
  • Silke Bieler Telefon 03641 303813
  • Karin Gabrisch Telefon 03641 303838
  • Kerstin Schmeißer Telefon 03641 303811
  •   Fax 03641 303820
  •   Email bildung@codematix.de